El Escoces Volante, Calatayud DO, El Puño red

Artikelnummer:: ESP.248657
  • Spanien
  • Garnacha
  • Trinktemperatur 16-18°C
  • 16 Monaten in 500-Liter-Fässern ausgebaut
  • 75 cl

 

Degustationsnotiz

Dichtes, funkelndes Rubinrot. Konzentrierter, noch verschlossener Auftakt! Aromen von schwarzen Kirschen und Hagebutten, gepaart mit Himbeeren und dunklen Pflaumen. Anklänge von Lakritze, Tabak und Sandelholz. Keine Spur von opulenten Aromen, leichte Noten nach Bourbon-Vanille und Toast. Herrliche Mineralik, am Gaumen sehr dicht und cremig. Mit seiner festen, stützenden Säure und feinen Tanninen ist der El Puño harmonisch und trinkfreudig. Kräftige Aromen nach dunklen Beeren und roten Früchten, etwas Minze, Bergkräuter und Tee mischen sich dazu. Im Nachhall kräftig mit einem knackigen Finale, das von der Mineralik schön unterstützt wird. Ein sehr charaktervolles Gewächs, das sich abseits des Gewohnten aus Spanien bewegt.

 

Infos zum Produzenten

Die historische Stadt Calatayud liegt auf 600 m ü. M., die alten Reben reichen gar bis auf 1000 m ü. M. Früher wurden hier, im Nordwesten von Spanien mit einem extrem kontinentalen Klima, über 45’000 ha Rebland bewirtschaftet. Ein schroffer Landstrich, der dem Priorat sehr ähnlich ist. Karge Schieferböden mit kalten Nächten und heissen Tagen. Heute sind es leider nur noch deren 2’500 ha. Master of Wine Norrel Robertson, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die ältesten Weinberge der Region wieder zum Leben zu erwecken. Für seinen El Puño, ein reiner Garnacha, der gemäss dem englischen Weinmagazin Decanter zu den besten der Welt gehört, war er gar 6 Jahre auf der Suche nach geeigneten Lagen. Norrel führt mich in seine Reben, hoch auf über 1000 m ü. M. halten wir an. So eine bezaubernde Gegend habe ich nicht erwartet: Blühende Mandelbäume, Kräuterbüsche aller Art, Aprikosen- und Pfirsichbäume und uralte Reben, die buchstäblich aus dem Schiefer wachsen! Die Region Calatayud ist sozusagen das Rhône-Tal von Spanien. Die Sorten Grenache (Garnacha), Syrah und Viognier fühlen sich hier unglaublich wohl, dieses Klima kommt ihnen sehr entgegen. Die Trauben reifen sehr gut aus und bauen eine schöne natürliche Frische auf, was den Weinen Rückgrat und Eleganz verleiht. Es ergeben sich erstaunlich mineralische, elegante Weine, die ihren Vettern aus der Rhône das Fürchten lehren. Norrel Robertson, «The Flying Scotsman» (El Escoces volante), wie er in Spanien genannt wird, ist als begnadeter Önologe auch Berater von weiteren exzellenten Weingütern. Mit ihm haben wir einen fantastischen Partner gefunden, der seine grossartigen Weine in Spanien abseits der üblichen Weinpfade komponiert, und uns so die Region Calatayud als hochwertiges Anbaugebiet näherbringt. Der El Puño von Norrel Robertson MW (Master of Wine) gehört definitiv zu den allerbesten Garnachas aus Spanien. Nach einem Vergleichs-Prozess bekam er ein neues Etikett. Nun ist er wieder da: noch provokativer im Auftritt, aber in gewohnt sensationeller Qualität. Der El Puño (Die Faust) wird auf 1100 m ü.M. (!) aus uralten Reben angebaut. Das Klima ist extrem kontinental mit heissen Tagen und kühlen Nächten. Dort oben wachsen sonst nur noch Mandelbäume und eine Vielfalt an mediterranen Kräutern. Wald hat es keinen, der Boden besteht aus rotem Schiefer, man sieht grosse Brocken, es ist extrem karg und hat kaum Vegetation. Diese extremen Verhältnisse tragen dazu bei, einen grossartigen Wein aus der Sorte Garnacha zu erzeugen. Normalerweise ist die Sorte mit wenig Säure ausgestattet, die extreme Höhe und die kühlen Nächte helfen aber, sie zu bewahren und die Frucht zu bündeln. Norrel Robertson MW hat es geschafft, aus diesen historischen Rebbergen einen Wein zu keltern, der in Spanien wohl einzigartig ist.

 

Infos für Allergiker

Enthält Sulfite

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »