Clos Manou, Médoc AOC

Artikelnummer:: FRA.245111.2015.F6
Verfügbarkeit: Auf Lager (100)
  • Frankreich
  • Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot
  • Trinkreife: 2025 bis 2050
  • 14 - 16°C
  • 75 cl

 

 

Degustationsnotiz

Merlot 52%, Cabernet Sauvignon 40%, Petit Verdot 6%, Cabernet Franc 2%. 
Man weiss, dass die Wetterbedingungen im Norden des Médocs etwas schwieriger waren als im übrigen Bordeaux. Da habe ich mir etwas Sorgen gemacht um den Clos Manou, einen meiner Lieblingsweine. Aber schon der köstliche Duft deutet an, dass das völlig unbegründet war – der duftet einfach himmlisch! Am Gaumen bestätigt sich die Klasse dieses Weines eindrücklich. Wir haben jetzt gerade einige der allerbesten Weine dieses grossen Jahrgangs probiert – und da kann er locker mithalten! Was für eine wunderbare Delikatesse, ich werde ihn auf dem Weingut nochmals probieren und genau beschreiben. Auf dem Weingut: Schwarze Kirschen, Cassis, Brombeer, sehr floral, ein Hauch Würze und noble Kräuter, ein Duft voller Eleganz und Frische, unendlich komplex, kommt wunderbar aus der Tiefe. Was für ein sinnliches Fruchtbündel, intensiv, konzentriert, aber vor allem fein und elegant, wunderbar süsses Extrakt, der Wein schmeckt einfach sensationell gut, welch irre innere Kraft und grossartig, wie der schwerelos über die Zunge tänzelt, das ist ein grosser Bordeaux der absoluten Spitzenklasse. Auf dem kleinen Weingut mit 11 Angestellten ist alles Handarbeit, hier wird präziser gearbeitet als auf manchem Cru Classé. Dass man das im Wein spürt, ist keine Überraschung. 

 

 

Infos zum Produzenten

Dass wir dieses Weingut nicht früher entdeckt haben… Aber besser spät als nie. Stéphane Dief ist sicherlich der verrückteste Winzer im Médoc. Die 12 ha Reben sind extrem gepflegt und allesamt bestockt mit 10’000 Reben/ha. Ein Teil der Rebberge besteht aus 120-130 Jahre alten, wurzelechten Reben, der grössere Rest aus alten rekultivierten Reben mit späterer Zwischenpflanzung, um auf die 10’000 Stöcke zu kommen. Das Durchschnittsalter der Gesamtbestände von Clos Manou liegt zwischen 50-60 Jahren. Die Reben sind so gezüchtet, dass von Natur aus lediglich ca. 6-8 kleinste Träubchen je Stock wachsen. Das Weingut entstand in den 90er-Jahren und nur allerbeste Lagen wurden selektioniert. Der Besitzer, ein grosser Weinliebhaber und begeisterter Winzer, war vorher in einer Kooperative tätig. Er machte sich zusammen mit seiner ebenso begeisterten Frau Françoise selbständig, um dieses Kleinod zu schaffen. Der Erstwein, der Clos Manou, wird komplett in Holzfudern vergoren und später in Barriques ausgebaut. Die Entrappung geschieht per Hand auf einem bei Château Mouton Rothschild abgeschauten Holzrüttler, extrem vorsichtig, wie die ganze Vinifikation, die darauf ausgerichtet ist, die sublime Aromatik der Trauben in die Flasche zu bringen. Wir haben uns gefragt, wie das überhaupt möglich ist, dass eine junge Familie praktisch ohne finanzielle Mittel in relativ kurzer Zeit so ein Bijou von Weingut aufbauen kann. Die Antwort ist beeindruckend: Seit 12 Jahren eine 7-Tage-Woche haben und keinerlei Ferien machen. Hier wird alles dem Ziel untergeordnet, ganz nach oben zu kommen.

 

 

Infos für Allergiker

Enthält SULFITE

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »